Inhaltsverzeichnis
 
  Geschichten zweier Städte
  Forum
  Unterschiede DS und 3DS
  Die Dörfer
  Jungs
  Mädchen
  Dorfbewohner
  Heiraten
  Kind
  Aufträge
  Feldfrüchte
  Das Mehrspielerfeld
  Events
  Feste
  Das Kochfest
  Rezepte
  Nutztiere
  => Produktivität steigern
  Haustiere
  Wildtiere
  Ausbauten
  Werkzeuge
  Pferdewagen
  Mine
  Fischen
  Insekten
  Zaubertränke
  Farmrang
  Kleidung
  Kleinode
  Tipps & Tricks
  Screenshots
  Umfragen
  zurück zur Hauptseite
© 2007-2014 HM Forever
Nutztiere
"Im folgenden Artikel geht es um die Arten der Nutztiere und deren Eigenschaften. Allerdings ist es auch möglich die tägliche Produktion der Tiere zu erhöhen. Wie ihr das schafft, findet ihr links unter Produktivität steigern.

Kühe

Auch Kühe sind wieder mit dabei. Ihr könnt sie melken oder mit ihrer Milch leckere Rezepte zubereiten. 
Kühe bekommt ihr von Jessica aus Bluebell. Wenn ihr nach Bluebell zieht, bekommt ihr am Anfang des Spiels eine ausgewachsene Kuh und ein Huhn geschenkt. Alle weiteren Kühe müsst ihr bei Jessica kaufen oder züchten. 

Eine Baby-Kuh kostet 1.500 G und eine ausgewachsene Kuh 3.000 G. Erst wenn ihr euch eine Baby-Kuh gekauft habt, bietet Jessica auch ausgewachsene Kühe an. Eine Baby-Kuh braucht 20 Tage um ausgewachen zu sein.
Ab dem zweiten Jahr bietet Jessica auch Jersey-Kühe an. Sie unterscheiden sich nicht viel von den normalen Kühen. Sie haben braune Flecken und ihre Produkte haben mehr Wert. Eine Baby-Jersey-Kuh bekommt ihr für 5.500 G und eine erwachsene für 13.500 G.
Die Lebensdauer einer normalen Kuh beträgt sieben Jahre. Eine Jersey-Kuh hingegen schafft nur sechs Jahre.
Je mehr Herzen eure Kuh hat, desto höher ist der Preis für die Produkte. Daher empfiehlt es sich die Tiere täglich zu bürsten, mit ihnen zu reden, ihnen Futter zu geben und die ausgewachsenen Tiere zu melken. Wenn ihr dies täglich tut, bekommt ihr relativ zügig mehr Herzen.



Hühner
Wie in jedem Harvest Moon-Spiel sind auch Hühner wieder mit dabei. Sie sind sehr einfach zu halten, da man sie nicht groß pflegen muss. Bereits zu Beginn des Spieles (vorausgesetzt man zieht nach Bluebell) erhält man ein ausgewachsenes Huhn. Alle weiteren Hühner verkauft Jessica.

Küken verkauft sie für 800 G und ausgewachsene Hühner für 1.500 G pro Stück. Ab dem zweiten Jahr bietet sie auch Seidenhühner an. Ein Seidenküken bekommt ihr für 2.500 G und ein ausgewachsenes Huhn für 6.000 G. Die Küken benötigen acht Tage um auszuwachsen.
Ein ausgewachsenes Huhn legt täglich ein Ei, wenn es über Nacht in der Scheune ist. Pflegen müsst ihr eure Hühner nicht, es reicht, wenn ihr sie täglich einmal hochnehmt und sie füttert. Je mehr Herzen euer Huhn hat, desto höher ist der Preis für die Produkte. Die Produkte der Silkie-Hühner haben aber generell einen etwas höheren Wert.

Hühner haben eine Lebenserwartung von sechs Jahren und die Silkie-Hühner eine von fünf Jahren.



Schafe
Natürlich fehlen auch die Schafe nicht. Die rosawolligen Tiere bekommt ihr auch bei Jessica. Zuerst bietet sie nur Lämmer für 3.000 G an, sobald ihr euch eins gekauft habt, könnt ihr auch ausgewachsene Schafe für 7.000 G kaufen. Nach zwanzig Tagen ist auch euer Lamm ein erwachsenes Schaf und ihr könnt es alle vier Tage scheren.

Ab dem zweiten Jahr verkauft Jessica Suffolk-Schafe. Ein Lamm kostet 4.500 G und ein ausgewachsenes Schaf 10.000 G. Diese unterscheiden sich nur optisch von den normalen Schafen, ihre Produkte haben aber auch wieder einen höheren Wert.   
Ein normales Schaf lebt maximal sieben Jahre und ein Suffolk-Schaf sechs Jahre.
 
 

Alpakas

Zum ersten mal in einem Harvest Moon Spiel sind Alpakas dabei. Man kann sie, wie Schafe, scheren und ihre Wolle weiterverarbeiten oder verkaufen. Jessica bietet Lamas ab dem zweiten Jahr an, man bekommt sie für 18.000 G. Alpakas haben keine 'Baby-Form', daher kann man nur ausgewachsene Tiere kaufen und sie nicht züchten. Die Wolle der Alpakas wächst alle sechs Tag nach. Auch bei den Alpakas gilt, je mehr Herzen, desto Höher der Preis für die Wolle.

Alpakas haben eine Lebenserwartung von sechs Jahren. 

Pferde

Wieder könnt ihr ein Pferd besitzen und mit ihm durch die Gegend reiten oder auch an Festen teilnehmen. Es gibt drei verschiedene Arten von Pferden, man kann aber immer nur ein einziges Pferd besitzen. Ein Tausch der Pferde ist allerdings jederzeit möglich.

Bereits zu Beginn des Spiels habt ihr ein weißes Pony. Dieses könnt ihr dazu benutzen um schneller in das andere Dorf zu kommen oder um den Wagen zu ziehen. Das Pony könnt ihr bei Kana oder Grady gegen ein Pony in anderer Farbe tauschen (es kostet euch 5.000 G).
 
Nach der ersten Tunnel-Erweiterung werden Vollblutpferde für
10.000 G angeboten. Nun könnt ihr also das Pony gegen ein Vollblutpferd tauschen, es hat den Vorteil, dass es wesentlich schneller ist als das Pony. 

Dann gibt es noch das Shetland-Pony. Ihr erhaltet es für 20.000 G sobald ihr die dritte Tunnel-Erweiterung abgeschlossen habt und ein Vollblutpferd besitzt.


Bienen

Wie schon in BtN könnt ihr euch Bienen halten, die für euch leckeren Honig herstellen, den ihr in Gerichten verarbeiten oder verkaufen könnt.

Um Bienen halten zu können, muss Eileen den Bau von Bienenkästen anbieten. Diese kann sie aber ausschließlich auf der Bluebell-Farm bauen. Insgesammt gibt es sechs Bienenkästen, die preislich gesehen immer teurer werden.


Uhu

  In The Tale of Two Towns gibt es viele wilde Tiere, die ihr treffen könnt. Es gibt Uhus, Bären sogar einen Panda!

Die Eule bekommt ihr sobald die erste Tunnel-Erweiterung abgeschlossen ist. Ihr könnt sie bei Kana oder Grady für 10.000 G kaufen. Die Eule lebt dann mit auf eurer Farm und holt euch bei Bedarf von der Bergspitze ab. Ihr könnt sie füttern und streicheln. Wenn ihr auf der Bergspitze auf der Plattform seid, kann euch die Eule in eines der beiden Dörfer fliegen. Eine andere Funktion hat sie nicht. 

Insekten

Wie schon in Harvest Moon GBC 2 gibt es verschiedene Insekten, die ihr entdecken könnt. Die Insekten leben auf und um den Berg (nicht in den Dörfern). Welche Insekten man findet hängt von der Jahres- und Tageszeit ab. 
Fliegende Insekten, wie Schmetterlinge fangt ihr am besten, wenn ihr mit dem 'B'-Knopf in Richtung Insekt springt und gleichzeitig den 'A'-Knopf drückt. Dazu gehört allerdings etwas Übung. Ihr könnt euch aber auch einfach zu dem Insekt stellen und dann den 'A'-Knopf drücken, was bei Grillen und Fröschen der Fall ist. Käfern und Zikaden solltet ihr euch allerdings vorsichtig sowie schnell nähern (aber nicht rennen), da sie schnell weg fliegen. Am besten nähert ihr euch dem Baum seitlich und schnappt schnell zu.
Umfrage
 
 

Welchen Jungen würdet ihr heiraten?
Ash
Cam
Kana
Hiro
Mikhail
Robin

(Ergebnis anzeigen)


 
Werbung  
  "  
Besucherzähler
 
 
Counter
 
Es haben sich schon 1355859 Besucher für Geschichten zweier Städte interessiert!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=